Weiterbildung zur/zum Praxisanleiter

Aufgaben eines Praxisanleiters

Praxisanleiter sind die Verbindungsglieder zwischen Theorie und Praxis. Sie helfen, die Kluft zwischen Theorie und Praxis zu verkleinern, indem sie abstrakte Inhalte und hohe theoretische Anforderungen mit den Erfordernissen der Praxis in Beziehung bringen. Sie planen und strukturieren eine Anleitung, die sich an pädagogischen Prinzipien der Erwachsenenbildung orientiert.

Ihre Ansprechpartnerin

Frau Melanie Drews

Fort- und Weiterbildungen
Telefon: 0234 5174904

 

E-Mail schreiben

Die Ausbildung

Der Ausbildungsgang ist zertifiziert und ist somit bildungsgutscheinfähig.

Was Sie lernen
  • Grundlagen des Kranken- und Altenpflegegesetzes; Pflegetheorien – Pflegeplanung – Pflegedokumentation – Pflegequalität
  • Didaktisches Konzept der praktischen Ausbildung
  • Rahmenbedingungen der praktischen Anleitung
  • Grundlagen der Lernpsychologie, Organisationspsychologie, Gesprächsführung
  • Konflikt und Beurteilungsgespräche
  • Zusammenarbeit von Ausbildungsstätten und Fachpraxis
  • Aktuelle Berufs- und Krankenhauspolitik u.a.
Ausbildungsbeginn

Ausbildungsbeginn am 06.05.2019

Ausbildungsdauer

Ca. 6 Monate

Zugangsvoraussetzungen

Examinierte KrankenpflegerInnen und AltenpflegerInnen mit mindestens 2-jähriger Berufserfahrung nach dem Examen die mit der praktischen Ausbildung und Anleitung von Schülern betraut sind.

Kosten

1.344,00 Euro

Abschluss
  • Abschlusskolloquium
  • Schriftliche Ausarbeitung einer Anleitungssituation/Hausarbeit
  • Lehrgangsmitarbeit
  • Prüfung